NEUE LG OLED-TVs MIT HOCHLEISTUNGSPROZESSOR ALPHA9 DER ZWEITEN GENERATION FEIERN DEUTSCHLAND-PREMIERE


Neueste TV-Geräte brillieren mit optimierter Soundwiedergabe und Bilddarstellung dank intelligenter Technologien

Ab sofort ist die neue Generation der TV-Spitzenmodelle von LG Electronics (LG), Marktführer bei TVs mit der besonders kontrastreichen OLED-Technologie, auf dem deutschen Markt verfügbar. Auf Basis der intelligenten Prozessoren Alpha9 Gen2 und Alpha7 Gen2 sowie verschiedener Optimierungen bieten die neuen Modelle dank der integrierten künstlichen Intelligenz (KI/AI) nochmals gesteigerte Bild- und Tonqualität. Durch Deep-Learning-Algorithmen analysieren die mit Alpha-Prozessoren bestückten TV-Geräte des 2019er LG Portfolios Signalquellen und optimieren Bild und Ton unter Berücksichtigung der Umgebungsbedingungen des Fernsehers.

Der Displayspezialist LG Display ist weltweit der einzige Hersteller von OLED-Displays für TV-Geräte und beliefert neben der Schwesterfirma LG Electronics eine Reihe anderer Hersteller mit diesen Bildschirmen, die sich durch besonders hohen Kontrast, extrem dünne Bauweise sowie perfektes Schwarz und eine daraus folgende brillante Farbwiedergabe auszeichnen. Die Darstellung von perfektem Schwarz ist OLED-TVs möglich, weil sie mit 8,3 (4K) bzw. 33,2 Millionen (8K) selbstleuchtenden Pixeln, die individuell angesteuert und auch ausgeschaltet werden können, im Gegensatz zu konventionellen LCD-TVs keine Hintergrundbeleuchtung (BLU) benötigen und somit auch keine Halo-Effekte oder Lichtlecks kennen.

LG Display erwartet in diesem Jahr weltweit ein Wachstum der Nachfrage nach großformatigen OLED-Panels auf 3,6 Millionen, im Jahr 2020 auf 7 Millionen und im Jahr 2021 auf 10 Millionen Einheiten. LG Electronics ist Pionier und Marktführer bei OLED-TVs und hat sich das Ziel gesetzt, seine Führungsposition im Premium-TV-Segment weiter auszubauen.

Populäre Assistenzdienste und Komfortfunktionen für LG TVs

Die 2019er LG Fernseher haben bereits zum Marktstart den Google Assistant integriert, der erstmals bei den TVs des Produktportfolios 2018 per Software-Upgrade im Herbst vergangenen Jahres zur Verfügung gestellt wurde. 2019 wird LG seine Partnerschaften im Bereich der künstlichen Intelligenz um Amazon Alexa erweitern, um seinen Kunden noch mehr Flexibilität bei Spracherkennungsdiensten zu bieten. Die Alexa-Funktionalität wird in den kommenden Monaten als Software-Update nachgerüstet und wird die TVs dann um eine Vielzahl von Möglichkeiten erweitern. Aufgerufen wird Alexa über einen langen Druck (mind. zwei Sekunden) auf die Amazon Prime-Taste auf der Magic Remote-Fernbedienung.

Neu ist auch die Unterstützung für AirPlay 2 von Apple, die ebenfalls als Software-Update nachgeliefert wird. Dank AirPlay 2-Support können Benutzer Videos von iTunes und anderen Videoanwendungen sowie Musik und Fotos direkt von ihren Apple-Geräten auf ihren LG OLED-TVs abspielen.

AI Picture für verbesserte Bildqualität

Der in LGs OLED-TVs der Serien W9, E9 und C9 eingesetzte Alpha9 Gen2 Prozessor optimiert wie der in der OLED-Serie B9 verbaute Alpha7 Gen2 die Bild- und Tonqualität mit seinem Deep-Learning-Algorithmus (entwickelt auf Grundlage einer riesigen Datenbank mit Millionen visueller Datenpunkte), der die Qualität der Signalquelle beurteilt und das am besten geeignete Interpolations-Verfahren für eine optimale Bildwiedergabe auswählt. Diese Funktion wird als „AI Picture“ bezeichnet.

Zusätzlich zur Erkennung und Optimierung des zugespielten Bildsignals führt der Prozessor bei HDR-Inhalten einen dynamischen Feinabgleich der Tone-Mapping-Kurve in Abhängigkeit vom Umgebungslicht durch. Dabei wird die Bildhelligkeit aufgrund von Erfahrungswerten darüber, wie das menschliche Auge Bilder unter verschiedenen Lichtbedingungen wahrnimmt, dynamisch optimiert. So können selbst in dunkelsten Szenen noch kontrast- und detailreiche Bilder mit hoher Farbtiefe reproduziert werden – auch in Räumen mit hoher Umgebungshelligkeit. Die Raumhelligkeit wird dabei mittels eines Umgebungslichtsensors im TV-Gerät erfasst. Diese Funktion wird als „AI Brightness“ bezeichnet.

Der Alpha9 Gen2 in den LG OLED-TV-Serien W9, E9, und C9 sowie der Alpha7 Gen2 in der OLED-Serie B9 können zudem SDR-Inhalte auf annähernde HDR-Qualität aufwerten. Sie ermöglichen durch die Nutzung modernster Dolby-Imaging-Innovationen eine exzellente Darstellung nativer HDR-Inhalte. Neben dem Premium-HDR-Format Dolby Vision unterstützen die Geräte außerdem die HDR-Standards HDR10, HLG und Advanced HDR by Technicolor. HDR10-Inhalte werden dabei mit dynamisch vom Gerät generierten Metadaten optimiert wiedergegeben („HDR10 Pro“).

AI Sound für optimierte Soundqualität

Die klangliche Qualität der neuen TV-Geräte wird durch die Funktion „AI Sound“ verbessert. Dieser intelligente Algorithmus kann aus einem banalen Zweikanal-Audiosignal einen überzeugenden virtuellen 5.1-Surround-Sound mit weiter Bühne generieren. Der Alpha9 Gen2 und der Alpha7 Gen2 optimieren die Audioausgabe auf der Grundlage der gelieferten Inhalte und sorgen für eine klarere Sprachwiedergabe in Filmen, bei Dialogen und Nachrichtensendungen.

Benutzer können zudem die Sound-Einstellungen in Abhängigkeit von den Raumbedingungen anpassen oder es dem TV-Gerät überlassen, die perfekte Einstellung in Abhängigkeit von der Sitzposition des Zuschauers zu finden.

OLED-TVs als zentraler Knotenpunkt im Eigenheim

Benutzer profitieren auch vom intuitiv nutzbaren Home Dashboard, über das alle ans TV-Gerät angeschlossenen Geräte – Media-Player und Audiogeräte, Mobilgeräte wie Smartphones und zahlreiche smarte Geräte im Haushalt – von einer gemeinsamen Oberfläche aus komfortabel und unkompliziert bedient werden können. Durch die verbesserte Spracherkennungsfunktion lassen sich Informationen noch einfacher abrufen. Dank stark erweitertem Kontextverständnis können die TV-Geräte auch komplexe Anfragen korrekt interpretieren, so dass Benutzer nicht ständig die gleichen Befehle wiederholen müssen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Der Dienst wird bei den LG TV-Geräten mit ThinQ AI in über 140 Ländern verfügbar sein – natürlich auch in Deutschland.

Weitere Features für ein Mehr an TV- sowie Gaming-Erlebnis

2018 führte LG bei seinen OLED-TVs HFR ein – High Frame Rate. Durch die Integration von HDMI-2.1-Ports unterstützen alle 2019er LG OLED-TVs nun Bildwiederholraten von bis zu 120 Bildern pro Sekunde (fps, frames per second) – und das auch bei voller 4K-Auflösung. Das Ergebnis sind flüssigere und deutlichere Bewegungsabläufe für eine verbesserte Wiedergabe schneller Aktionen auf dem TV-Bildschirm – z. B. bei Sportsendungen und Action-Movies.

Die Unterstützung von Enhanced Audio Return Channel (eARC) ermöglicht die nahtlose HDMI-Konnektivität und die Nutzung von Audioformaten höchster Qualität. Nun können auch hochauflösende Audioformate wie Dolby Atmos mit TrueHD oder DTS-HD verlustfrei und unkomprimiert übertragen werden.

Auch für hochwertiges Gaming sind die neuen TVs eine exzellente Wahl, da sie mit VRR (Variable Refresh Rate) und ALLM (Auto Low Latency Mode) eine klare, reaktionsschnelle Bilddarstellung ermöglichen, solange das angeschlossene Gerät – beispielsweise eine Spielkonsole – diese Funktionen unterstützt. VRR passt dabei die Bildwiederholfrequenz des TV in einem Bereich von 40 bis 120 fps an den Zuspieler an und ALLM minimiert die Eingabeverzögerung (Input Lag), indem alle „überflüssigen“ Bildverbesserungen zugunsten einer möglichst schnellen Signalübertragung abgeschaltet werden – praktisch ein automatisierter Gaming-Modus

Ausblick

In der zweiten Jahreshälfte 2019 plant LG zwei ganz besondere OLED TVs auf den deutschen Markt zu bringen: Die LG SIGNATURE OLTD TVs Z9 – 88 Zoll Bildschirmdiagonale und 8K-Auflösung – und den einzigartigen „Rollable“ OLED TV R9 mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale. Weitere Informationen zu diesen OLED-TVs werden passend zum Marktstart verfügbar sein.

 

Verfügbarkeit und Preise der neuen OLED TV-Geräte im Überblick:

Produktname verfügbar ab Preis (UVP in Euro)
OLED77W9 Mai 19 12.999 Euro
OLED65W9 Mai 19 6.999 Euro
OLED65E9 April 19 3.999 Euro
OLED55E9 April 19 2.999 Euro
OLED77C9 April 19 7.999 Euro
OLED65C9 April 19 3.499 Euro
OLED55C9 April 19 2.499 Euro

 

Weitere Informationen zu LG finden sich auf lg.de und presse.lg.de.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Quelle Pressemitteilung LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Bewertung:010

Ich akzeptiere

Danke, dass du deinen Kommentar abgegeben hast!